KRAZY KAT

oder Die Liebe im Zeichen des Pflastersteins

PREMIERE 2. OKTOBER 2001, Theaterhaus Gessnerallee Zürich
Koproduktion mit Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Sophiensäle Berlin, Migros Kulturprozent
KrazyTrio F: Christian Altorfer

MIT: Tonio Arango (Raoul Ölimknie, Krazy Kat, Stanislaw Przybyszewski), Fabienne Hadorn (Moulinex, Ignatz Mouse, Pierre-Joseph Proudhon), Mike Müller (Killer Miller, Offissa Pupp, Michail Bakunin), Sibylle Aeberli (Marie Avilar, Joe Stork, Fritz Brupbacher), Martin Gantenbein (Enton, Dr. X.Y.Z’Eul, Erich Mühsam)

Text: Brigitte Helbling, Niklaus Helbling, Musik: Sibylle Aeberli, Martin Gantenbein, Regie: Niklaus Helbling, Bühne und Kostüme: Dirk Thiele, Choreographie: Salome Schneebeli, Lichtdesign: Björn Salzer, Annette ter Meulen, Klangkonzept: Jeroen Visser, Maske: Werner Merz, Artwork/Bühnenmalerei: M.S. Bastian, Grafik: Roli Fischbacher, Assistenz: Dominique Müller, Judith Steinmann, Technik: Michi Vollenweider, Produktionsbüro: Matthias Frense, Esther Banz.