Die Presse über STURM IN PATUMBAH

 

NZZKatja Baigger schrieb am 22. Juni:

"Mass & Fieber erzählt ein atmosphärisches, modernes Märchen mit einer Nachtseite und historischen Wahrheiten. Die Villa Patumbah, ein eklektizistisches Gesamtkunstwerk, ist hier mehr als Kulisse, sie wird zum Leben erweckt."

MEHR LESEN  

header nachtkritik Kaa Linder schrieb am 19. Juni:

"Gekonnt segelt "Sturm in Patumbah" auf Kurs zwischen Lehrstück, Trash und kolonialer Komödie ... eine logistische und dramaturgische Meisterleistung."

MEHR LESEN

tagi header Alexandra Kedves schrieb am 20. Juni:

"Die von Niklaus Helbling inszenierte und Brigitte Helbling getextete Tour durch die Villa Patumbah ist an sich schon so bezaubernd, dass die durchaus seriös aufgearbeitete Problematik fast – fast – untergeht zwischen all den Ahs über die architektonischen Exotismen, den ­Yeahs bei den flockigen Mitsing-Minuten und den Bravos fürs Musical-muntere Spiel, das keine besser beherrscht als Fabienne Hadorn in der Rolle von Prosperos Tochter Miranda, die, in ständig wechselnder Gala-Garderobe, zwischen Selbstkritik und Selbstverteidigung hin und her laviert."

MEHR LESEN

NZZ Schöner Vorbericht von Andreas Klaeui
in der NZZ vom 6. Juni 2015!

 

Simmungsvoller Vorbericht von Thomas Bodmer im Züritipp 18. Juni.

Der Heimatschutz weist den Journalisten gerne darauf hin, dass die Villa Patumbah unter der Woche nachmittags besuchbar ist (Besucherzentrum).

 

DOWNLOAD

Medienmappe vom 28.Mai 2015

 RADIOBEITRAG SRF
HIER HÖREN!

(Die MP3 kriegen wir irgendwann
auch noch auf die Website)