Leonardo Raab

geboren in Esslingen, Studium in Tübingen und Stuttgart, seit 2018 im Regielehrgang der ZhdK (Zürich). Mitbegründer des Theatervereins KUNSTDRUCK e.V.; mehrere Inszenierungen für die freie Szene. Raab war von 2015-2018 Regieassistent am Schauspiel Mainz, wo er den Bukowski-Abend "Einsame Leichen" und "Unter Verschluss" von Pere Riera inszenierte.

Assistenz und Schauspiel in DIE MONDMASCHINE.